Highlights

 

Neue Halbleiter für Dünnschicht-Module

Dünnschicht-Solarmodule auf Basis von Cadmiumtellurid (CdTe) bieten große Potenziale im Hinblick auf Wirkungsgrad und Herstellungskosten. Gemeinsam mit der Calyxo GmbH arbeitet das Fraunhofer CSP an der Umsetzung im Industriemaßstab.

 

Wie zuverlässig sind Solaranlagen?

Das Fraunhofer CSP, der Energieversorger E.ON und das ZAE Bayern werten erstmals Daten zur Zuverlässigkeit und Ausbeute von Photovoltaik-Anlagen aus.

 

Das rollende Kraftwerk

Strom wird dort produziert, wo er gebraucht wird – für den Innovationstruck von Continental hat das Fraunhofer CSP Solarmodule entwickelt, die ins Dach integriert sind.

 

Planungssicherheit und Kosteneffizienz

Das Fraunhofer CSP entwickelt ein Modell für den Ertrag von Dünnschichtmodulen aus Cadmiumtellurid (CdTe).

 

Vorteile für die Qualitätskontrolle

Raman-Spektroskopie soll es ermöglichen, Verunreinigungen von Silizium-Wafern zerstörungs- und kontaktfrei zu analysieren.

 

Präziser LID-Test für PERC-Zellen

PERC-Zellen können durch LID an Leistung einbüßen. Wie stark sie betroffen sind, ermittelt das vom Fraunhofer CSP entwickelte Testgerät LID Scope.

 

Photovoltaik extrem

Im Sonnengürtel der Erde müssen Solarmodule extremen Bedingungen standhalten. Das Fraunhofer IMWS arbeitet an Lösungen, die auch gebäudeintegrierte Photovoltaik ermöglicht.

 

Schneller Check für Solarmodule

Höhere Erträge beim Einsatz von Photovoltaik in speziellen Klimaten strebt das Forscherteam »Fidelitas« an.

 

Website des Fraunhofer CSP

Alle Informationen zum Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik finden Sie auf der Website des Fraunhofer CSP.