9 Millionen Euro für Fraunhofer CAM

Neue Geräte, neue Gebäude: Ab 2017 wird das Fraunhofer-Kompetenz-Zentrum für angewandte Elektronenmikroskopie und Mikrostrukturdiagnostik in Halle erweitert.

mehr Info

Susanne Richter vom Fraunhofer CSP ausgezeichnet

Für ihre Doktorarbeit zu Kristallisationsprozessen von Silizium für die Photovoltaik erhält Susanne Richter den Heinz-Bethge-Nachwuchspreis.

mehr Info

Sonnenstrom aus der Hauswand

Karbonbeton soll als Baustoff neue architektonische Formen möglich machen. Das Fraunhofer CSP arbeitet daran, diese Potenziale für gebäudeintegrierte Photovoltaik zu erschließen.

mehr Info

Schutz vor Korrosion

Ein neues Projekt am Fraunhofer IMWS sucht Lösungen, um Materialien für elektrische Kontakte durch eine Optimierung ihrer Oberflächen vor Korrosion zu schützen.

mehr Info

Startschuss für Elektrolyseplattform

In Leuna soll mit einer Elektrolysetest- und -versuchsplattform der Weg zu einer nachhaltigen Chemieindustrie bereitet werden. Das Fraunhofer IMWS ist einer der Initiatoren.

mehr Info

Lösungen für den Leichtbau

Am Fraunhofer PAZ in Schkopau wird daran gearbeitet, Autos oder Flugzeuge leichter werden zu lassen - und damit Treibstoff zu sparen.

mehr Info

Unsere Kompetenzfelder

 

Mikroelektronik

Wir analysieren die Eigenschaften von Bauteilen der Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik und steigern so die Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit beispielsweise von Computerchips und Sensoren.

 

Kunststoffe

Wir erschließen neue Potenziale für den Einsatz von Polymeren - etwa als Leichtbaumaterialien für die Auto- und Luftfahrtindustrie, in effizienten Reifen oder als Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen.

 

Oberflächen

Wie gut sind Materialien der Medizintechnik und Biotechnologie? Wie lassen sich kosmetische Pflegeprodukte verbessern? Was können Materialien aus Naturstoffen leisten? Wir finden es heraus.

 

Photovoltaik

Mit höchster Kompetenz verbessern wir Technologien von der Waferherstellung bis zur Modulfertigung und entwickeln neue Materialien, um Photovoltaik günstiger, effizienter und zuverlässiger zu machen.

 

Leuchtstoffe

Wir arbeiten an der modernsten Generation der Beleuchtungstechnik und verbessern Zuverlässigkeit, Effizienz und Farbstabilität von LEDs.

Themenseiten

In multimedialen Specials stellen wir einige unserer Projekte und Themen vor..

Newsticker

 

23.11.2016

Nachwuchspreis für Susanne Richter

Die Entstehung von Defekten bei der Kristallisation von Silizium untersuchte Susanne Richter vom Fraunhofer CSP in ihrer Doktorarbeit. Dafür wurde sie jetzt mit dem Nachwuchspreis der Heinz-Bethge-Stiftung für angewandte Elektronenmikroskopie ausgezeichnet.  

 

15.11.2016

PID-Check: Auszeichnung für Volker Naumann in Singapur

Für die Entwicklung des Testgeräts PIDcheck ist Volker Naumann vom Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP auf der Fachkonferenz PVSEC in Singapur ausgezeichnet worden. Das mobile Gerät kann die Anfälligkeit von bereits im Feld installierten Solarmodulen für Potential-induzierte Degradation (PID) ermitteln.

 

14.11.2016

Optik-Experten diskutieren neue Lösungen

Mehr als 250 internationale Experten aus Optik und Photonik kommen vom 14.-17. November 2016 in der Kongresshalle am Zoo Leipzig zum »Light, Energy and the Environment Congress« zusammen. Ralf B. Wehrspohn, Leiter des Fraunhofer IMWS, ist einer der Organisatoren der Tagung, deren Teilnehmer auch das Fraunhofer CSP besuchen werden.

 

11.11.2016

Fraunhofer CSP macht Häuserwände zu Sonnenkraftwerken

C3 ist das größte Bauforschungsprojekt Deutschlands und will die völlig neuen Möglichkeiten Karbonbeton als Baustoff erschließen. Das Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP in Halle, einer der C3-Projektpartner, will den Beton nutzen, um Sonnenstrom zu gewinnen.

Die Standorte des Fraunhofer IMWS

Forschungsarbeit in Halle, Schkopau, Leuna und Soest