Referenzen

Wir arbeiten mit renommierten Unternehmen zusammen und unterstützen Sie dabei, Verfahren und Produkte zu entwickeln, zu optimieren und auf den Markt zu bringen. Einige Stimmen von Kunden, die wir mit unserer kompetenten, strukturierten und erfolgreichen Arbeitsweise bereits überzeugen konnten, finden Sie hier.

BJB GmbH & Co. KG

»Seit dem Jahr seiner Gründung arbeiten wir schon mit dem Fraunhofer-Anwendungszentrum für Anorganische Leuchtstoffe zusammen und unterstützen seine Entwicklung. Mit dem Anwendungszentrum haben wir einen für uns strategisch wichtigen Partner bei der lichttechnischen Bewertung von Optiken gewonnen. Dabei schätzen wir vor allem die kurze Bearbeitungszeit von Aufträgen und die hohe Flexibilität in der Abwicklung auch bei kurzfristiger Beauftragung.«

Olaf Baumeister, Leitung Forschung & Entwicklung und BJB Automation, BJB GmbH & Co. KG

HELLA GmbH & Co. KGaA

© © HELLA GmbH & Co. KGaA

»An der Zusammenarbeit mit Fraunhofer schätze ich vor allem den Fokus auf eine anwendungsnahe Forschung. So entwickeln wir zum Beispiel im Forschungsprojekt HipE (Hochinnovative pixelierte Leuchtstoffe für laserbasierte Emissionen im Scheinwerfer) gemeinsam einen Prototyp für einen hochauflösenden Scheinwerfer mit Laserlichtquelle. Dabei soll auf die höheren Anforderungen von Scheinwerfern eingegangen werden. Neben kompakteren Maßen und verbesserter Effizienz wollen wir vor allem die Lichtqualität für mehr Sicherheit erhöhen. Die im Projekt entwickelten Technologien sollen dabei Serienreife erreichen. Die Zusammenarbeit hilft dabei, verschiedene Kompetenzen zu bündeln und noch schneller innovative Ergebnisse aufzuzeigen.«

Dr. Wolfgang Pohlmann, Business Division Light, Vice President Opto-Mechatronic Technology, HELLA GmbH & Co. KGaA

Trilux Gruppe - ITZ Innovations- und Technologiezentrum GmbH

© ITZ Innovations- und Technologiezentrum GmbH

»Ein Ansatz, um die technischen Herausforderungen für LEDs zu meistern, ist die thermografische Bewertung von LED-Optiken. Auf diesem Gebiet forschen wir seit längerer Zeit zusammen mit dem Fraunhofer-Anwendungszentrum für Anorganische Leuchtstoffe. Die daraus resultierenden Ergebnisse helfen, unsere Produkte frühzeitig zukunftsfähig zu optimieren.«

Horst Rudolph, Leiter Forschung & Lichttechnik Trilux Gruppe - ITZ Innovations- und Technologiezentrum GmbH

HELLA GmbH & Co. KGaA

© HELLA GmbH & Co. KGaA

»Das Fraunhofer-Anwendungszentrum in Soest bietet uns einen kompetenten Austausch auf dem Gebiet der Thermografie. Durch die vertrauensvolle Zusammenarbeit können wir spezifische Produktideen optimieren und unsere Qualitätsstandards noch weiter steigern. Als Automobilzulieferer für Licht und Elektronik können wir so unseren Kunden langlebige Lösungen anbieten und unsere Wettbewerbsposition verbessern.«

Dr.-Ing. Marc A. Schlüter, Head of Thermal Management Lighting Modules, HELLA GmbH & Co. KGaA

Schott AG Mainz

»Für photometrische Messungen an Fluoreszenz-Konvertern ist das Fraunhofer-Anwendungszentrum in Soest einer unserer verlässlichen Ansprechpartner. Neben der guten Ausstattung des AWZ schätzen wir die Fähigkeit und Bereitschaft der Mitarbeiter, auch anspruchsvolle Messaufgaben gemeinsam zu lösen.«

Dr. Volker Hagemann, Senior Manager Application, Schott AG Mainz

Sehen Sie hier eine Übersicht der von unseren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gewonnenen Preise.

Jahr

Preis

Preisträger

2014

Green Photonics Nachwuchspreis auf der Hannover Messe

Sebastian Loos von der Fachhochschule Südwestfalen erhält für seine Masterarbeit zum Thema Bariumborat-Gläser den Green Photonics Nachwuchspreis. Mit seiner Arbeit zeigte der Physiker das Potenzial von Bariumborat-Gläsern als Verkapselungsmaterial in W-LEDs. Diese weisen hinsichtlich Beleuchtungsqualität und Temperaturresistenz Vorteile gegenüber herkömmlich dotierten Gläsern auf.

Sebastian Loos