Modell für Langzeitverhalten von Dünnschicht-Solarmodulen aus Cadmiumtellurid

Die Ertragsmodelle für Dünnschicht-Module aus Cadmiumtellurid (CdTe) haben das Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP und Calyxo (jetzt TS Solar GmbH) in einem gemeinsamen Projekt die verbessert.

mehr Info

Klemens Ilse mit „Overall EU PVSEC Student Award“ ausgezeichnet

Klemens Ilse vom Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik ist bei der Fach-konferenz EU PVSEC in Marseille mit dem »Overall EU PVSEC Student Award« geehrt worden. Er erhielt die Auszeichnung für seine Arbeiten zum Thema Soiling (Verschmutzung) von Solarmodulen im Rahmen der Abschlussveranstaltung der wichtigsten europäischen Photovoltaik-Konferenz.

mehr Info

Best Poster Award für Klemens Ilse

Klemens Ilse vom Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP in Halle wurde im Rahmen der 46. IEEE-Photovoltaic Specialists Conference (PVSC) in Chicago mit dem Best Poster Award ausgezeichnet.

mehr Info

Ultrahochreines Pentachlordisilan für die nächste Generation von Mikroelektronik

Die Beschichtung moderner Bauteile der Mikroelektronik erfordert möglichst niedrige Prozesstemperaturen. Die PSC GmbH möchte Pentachlordisilan (PCDS) als leistungsfähiges, innovatives Ausgangsmaterial für diesen anspruchsvollen Prozess anbieten.

mehr Info

Digitalisierung stärkt Qualitätskontrolle: Fraunhofer CSP präsentiert neue Lösungen auf der Intersolar

Innovative Beiträge zur Qualitätssicherung in der Solarindustrie präsentiert das Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP auf der Fachmesse Intersolar vom 15.-17. Mai 2019 in München.

mehr Info

Besseres Verständnis von Dünnschicht-Solarmodulen auf Basis von Cadmiumtellurid (CdTe)

Dünnschicht-Solarmodule erfreuen sich weltweit immer größerer Beliebtheit, denn sie vereinen einen hohen Wirkungsgrad mit niedrigeren Herstellungskosten. Module auf Basis von Cadmiumtellurid (CdTe) bieten dabei besondere Potenziale.

mehr Info

Photovoltaik

Photovoltaik Bestaendig Konstanz Test
© Fraunhofer CSP

Auf dem Testfeld des Instituts wird die Leistungsfähigkeit von Solarzellenmodulen analysiert.

Photovoltaik leistungsfähiger zu machen, die Zuverlässigkeit und Lebensdauer von Solarzellen und -modulen zu verbessern und neue, mikrostrukturbasierte Technologien für unsere Kunden zu entwickeln – das ist unser Ziel am Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP. Die Schwerpunkte unserer Tätigkeit liegen in der Solarzellendiagnostik, der Herstellung und Bewertung von Siliziumwafern sowie Fragestellungen der Modultechnologie und der Modulzuverlässigkeit.

Technologieübergreifend arbeiten wir entlang der jeweiligen Wertschöpfungsketten und finden Lösungen für material- und prozessbezogene Herausforderungen. Wir erschließen neue Anwendungsmöglichkeiten für die Photovoltaik, beispielsweise durch gewölbte oder besonders leichte Module für die Anwendung im Gebäudebereich und in Autodächern oder Anlagen für den Einsatz in extremen Klimaten, und leisten so einen Beitrag zum Klimaschutz.

Wir bieten:

  • Fehlerdiagnostik und Zuverlässigkeitsanalyse
  • Materialcharakterisierung von Materialien der Photovoltaik
  • Leistungsmessung und Ertragsanalyse
  • Herstellung und Bewertung von Halbleiterwafern
  • Lebensdauer- und Umweltsimulation
  • Entwicklung und prototypische Fertigung von Solarmodulen und deren Zuverlässigkeitsprüfung unter Labor- und klimatischen Bedingungen
  • Wasserstofferzeugung und -speicherung im Zusammenspiel mit erneuerbaren Energien