Referenzen

Wissenschaftspreise#

#

Das Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP kooperiert mit vielen renommierten Unternehmen – vom Startup über KMU bis hin zu großen Konzernen – und unterstützt sie dabei, Verfahren und Produkte zu entwickeln, zu optimieren und auf den Markt zu bringen. Einige Stimmen von Kunden, die wir mit unserer kompetenten, strukturierten und erfolgreichen Arbeitsweise bereits überzeugen konnten, finden Sie an dieser Stelle.

Calyxo GmbH#

Portrait Dr.-Ing. Michael Bauer, Technischer Direktor / Betriebsleiter Calyxo GmbH
© Calyxo GmbH
Dr.-Ing. Michael Bauer, Technischer Direktor / Betriebsleiter Calyxo GmbH

»Wir arbeiten bereits seit der Gründung des Fraunhofer CSP sehr eng mit der Forschungseinrichtung zusammen. Sie bietet für uns wertvolle Kompetenzen, von denen wir als Industriepartner sowohl im Tagesgeschäft als auch in längerfristigen Forschungsprojekten profitieren. Der kontinuierliche Dialog, die enge Verzahnung von Forschung, Entwicklung und Produktion sowie die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft versetzt uns gemeinsam in die Lage, Erkenntnisse zu generieren und neue Ideen zu entwickeln. Für uns ist das die Basis, um in einem hart umkämpften Marktumfeld unsere führenden Technologien und verlässlichen Produkte erfolgreich an unsere internationalen Kunden zu vermarkten.«

 Dr.-Ing. Michael Bauer, Technischer Direktor / Betriebsleiter Calyxo GmbH

Hanwha Q CELLS GmbH#

Portrait Dr. Jörg Müller, Leiter Forschung und Entwicklung Hanwha Q Cells GmbH
© Q Cells GmbH
Dr. Jörg Müller, Leiter Forschung und Entwicklung Hanwha Q Cells GmbH

»Unsere enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Fraunhofer zeichnet sich durch eine große Anwendungsnähe aus. Der Schwerpunkt liegt am Fraunhofer CSP weniger auf der Grundlagenforschung als vielmehr auf der Entwicklung von Innovationen, die schnell in die industrielle Fertigung überführt werden können. Genau an solchen kurzfristigen evolutionären Entwicklungen ist Hanwha Q CELLS stark interessiert. Ein weiterer Vorteil, der für uns entscheidend ist: Das Fraunhofer CSP reagiert auch auf kurzfristige Anfragen schnell und flexibel.«

Dr. Jörg Müller, Leiter Forschung und Entwicklung Hanwha Q Cells GmbH

IRESEN#

Badr Ikken, Geschäftsführender Direktor IRESEN
© IRESEN
Badr Ikken, Geschäftsführender Direktor IRESEN

»Das Fraunhofer CSP war für uns ein enorm wichtiger Partner beim Kapazitätsaufbau und Technologietransfer mit dem Ziel einer Energiewende in Marokko. Beim ersten Kennenlernen 2012 war ich regelrecht beeindruckt von den Forschungseinrichtungen, aber mehr noch von der Professionalität und Kompetenz der Führungskräfte und Mitarbeiter. Das marokkanische Forschungsinstitut für Solarenergie und neue Energien ist sechs Jahre alt und konnte dank der Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer CSP die größte Untersuchungsplattform für Photovoltaik und Solarthermie in Afrika aufbauen.«

Badr Ikken, Geschäftsführender Direktor IRESEN

Fraunhofer CSP#

© Fraunhofer IMWS
Klemens Ilse, Gewinner des Bethge Nachwuchspreises

 

Für seine eingereichte Doktorarbeit zur Aufklärung der Prozesse bei Verunreinigungen auf Photovoltaik-Modulen ist Klemens Ilse vom Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP in Halle (Saale) mit dem Nachwuchspreis der Heinz-Bethge-Stiftung für angewandte Elektronenmikroskopie ausgezeichnet worden. Seine Erkenntnisse können dazu beitragen, den Stromertrag, insbesondere von Solarmodulen in Wüstengebieten, zu steigern.

 

 

#

Wissenschaftspreise#

Sehen Sie hier eine Übersicht der von unseren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gewonnenen Preise.

Jahr

Preis 

Preisträger
2021

Werkstoff-Preis der Schott AG

Doktorarbeit »Microstructural investigation and simulation of natural soiling processes on PV modules«

Klemens Ilse
2020

Best Poster Award der EU PVSEC

»Novel PV module interconnection design and mounting orientation to reduce inhomogenous soiling losses in desert regions«

Hamed Hanifi, Muhammad Zahid Khan, Bengt Jäckel, Christian Hagendorf, Klemens Ilse
2020

Deutsch-Afrikanischer Innovationsförderpreis (GAIIA)

Entwicklung eines Verschmutzungssensor für Photovoltaikanlagen in Wüstengebieten   

Ralph Gottschlag
2019

Best Student Oral Award der International Conference on Sustainable Energy-Water-Environment (IC-SEWEN 19)

»Optimum PV Module interconnection layout and mounting orientation to reduce inhomogeneous soiling losses in desert environment«

Hamed Hanifi

2019

Best Poster Award  der 46. IEEE Photovoltaic Specialists Conference (PVSC)

 

Klemens Ilse, Charlotte Pfau, Paul-Tiberiu Miclea, Stephan Krause, Christian Hagendorf

2019

Hugo-Junkers-Preis des Landes Sachsen-Anhalt

Auszeichnung für das innovativste Produkt an DENKweit GmbH

Dominik Lausch, Kai Kaufmann, Markus Patzold
2019

Overall EU PVSEC Student Award

Arbeiten zum Thema Soiling (Verschmutzung) von Solarmodulen

Klemens Ilse
2019

Zweibeste Posterpräsentation des 34. PV Symposiums 

 

Matthias Pander, Bengt Jäckel, David Daßler, Matthias Ebert
2019

VDI-Forscherpreis

Arbeit an LED-Sonnensimulator

Manuel Meusel
2018

SelectMINT-Award

»Untersuchung von Verstaubungsprozessen auf Lackoberflächen«

Klemens Ilse
2018

Hugo-Junkers-Preis des Landes Sachsen-Anhalt

Erster Platz in der Kategorie »Produktentwicklung/Dienstleistungen/Start-Up« an Dominik Lausch für »DENKweit GmbH, kontaktlose ortsaufgelöste Analyse elektrischer Ströme«

Dominik Lausch
2018

Best Poster Award der International Photovoltaic Power Generation and Smart Energy Exhibition & Conference (SNEC)

in der Kategorie »PV Modules & Systems« für »Rapid PID Testing and Assesment of PID Stability at installed PV Modules«

Christian Hagendorf, Volker Naumann
2017

Best Student Paper Award der Fachtagung IEEE PVSC 44

»Comparing indoor and outdoor soiling experiments for different glass coatings and microstructural analysis of particle caking processes«

Klemens Ilse
2017

Hugo-Junkers-Preis des Landes Sachsen-Anhalt

Dritter Platz in der Kategorie »Innovativste Projekte der angewandten Forschung« für »Solaroptimierte Photovoltaik in Carbonbetonfassaden«

Jens Schneider

 

2017

Werkstoff-Preis der Schott AG

Dissertation »Methodenentwicklung zur mechanischen und mikrostrukturellen Charakterisierung von Kupferbändern mithilfe geführter Ultraschallwellen (Lamb-Wellen)«

Rico Meier
2017

DIN-Innovationspreis

Entwicklung eines Prüfverfahrens für einen häufig auftretenden Defekt in Silizium-Solarzellen

Volker Naumann
2016

Best Poster Presentation der PVSEC-26 

»Outdoor PID Testing of Modules in PV Systems« 

Volker Naumann
2016

Nachwuchspreis der Heinz-Bethge-Stiftung für angewandte Elektronenmikroskopie

Dissertation »Entstehung und Charakterisierung von nichtmetallischen Fremdphasen bei Siliziumkristallisationsprozessen für die Photovoltaik«

Susanne Richter
2016

PhotoVoltaica Recognition Award 

Für Verdienste um den Aufbau von erneuerbaren Energien in Marokko

Jörg Bagdahn und Team des Fraunhofer CSP
2016

Förderpreis des VDI-Bezirksvereins Leipzig für »Entwicklung von Lasteinleitungselementen für ein Leichtfahrzeug mit naturfaserverstärkter Sandwichstruktur«.

Masterarbeit »Bewertung der Festigkeit von polykristallinen Silizium im Bereich der Korngrenzen«  sowie Masterarbeit »Entwicklung von Lasteinleitungselementen für ein Leichtfahrzeug mit naturfaserverstärkter Sandwichstruktur«

Patrick Funke, Florian Wallburg
2016

Werkstoff-Preis der Schott AG

Dissertation »Ursachenanalyse und physikalische Modellbildung für Potential-induzierte Degradation von Silizium-Solarzellen«

Volker Naumann
2015

Anerkennungspreis der Stadt Halle beim IQ-Innovationspreis Mitteldeutschland

Entwicklung eines Prüfgeräts zur Qualitätskontrolle von Solarzellen und -modulen  (PIDCon)

Volker Naumann
2015

Luther-Urkunde der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Entwicklung eines Prüfgeräts zur Qualitätskontrolle von Solarzellen und -modulen  (PIDcon)

Volker Naumann
2015

Nachwuchspreis Green Photonics

Erster Preis in der Kategorie »Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten« für Untersuchung eine Methode, mit der Solarzellen auch einfallendes Licht nutzen können, das bisher nicht verwertbar war

Torsten Büchner
2015

SiliconPV Award

»High-resolution Structural Investigation of Passivated Interfaces of Silicon Solar Cells«

Susanne Richter
2013

Silicon-Award der 3. International Conference on Silicon Photovoltaik

Arbeiten zur Ursachenforschung der Potential-induzierten Degradation und zur Festigkeit von Solarzellen

Volker Naumann und Felix Kaule
2013

Poster-Award des Ostbayerischen Technologie-Transter-Instituts OTTI

»Schneckenspuren: Ursachenanalyseund Testverfahren«

Sylke Meyer
2012

Best Student Paper Award der 164. Tagung der Acoustical Society of America

Präsentation »Guided wave approach for inline photovoltaic module component inspection« in der Rubrik »Structural Acoustics and Vibration«. Rico Meier nutzte die Streuungseigenschaften von geführten Ultraschallwellen, sogenannten Lambwellen, um die elastischen Eigenschaften von Solarzellenverbindern zu bestimmen. Die Ergebnisse seiner Arbeit können genutzt werden um den Herstellungsprozess der Zellverbinder zerstörungsfrei und kontinuierlich zu überwachen.

Rico Meier
2012

Best Poster Award der PV Asia Pacific Conference

»Elemental evolution of the SiO x F y self-masking layer of plasma textured silicon and its modification during air exposure«

Volker Naumann
2012

Student Award der EU-PVSEC

»Classification and Investigation of Recombination Active Defects in Multicrystalline Silicon Solar-Cells«. Dominik Lausch untersuchte sogenannte rekombinationsaktive Defekte in multikristallinen Silizium-Solarzellen, die den Wirkungsgrad von Solarzellen signifikant reduzieren.

Dominik Lausch
2011

FAHL Prize: Bester Posterbeitrag

Die Arbeit von Dominik Lausch stellt erstmalig eine Grundlage für eine systematische Untersuchung sogenannter rekombinations-aktiver Defekte in multikristallinen Silizium-Solarzellen dar. Bei Solarzellen spielt die Materialqualität eine entscheidende Rolle. Daher ist die Analyse von elektrisch aktiven Defekten, die während der Waferherstellung oder während des Solarzellenprozesses erzeugt werden, von zentraler Bedeutung. Ziel ist, den Wirkungsgrad von Solarzellen zu erhöhen.

Dominik Lausch
2011 Preis für den besten Posterbeitrag des Photovoltaic Module Reliability Workshop Matthias Ebert
2011

Förderpreis der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Abschlussarbeit »Mechanische Untersuchungen an Solarzellen in Solarmodulen mittels Finite-Elemente-Modellierung«. In seiner Arbeit untersuchte Matthias Pander grundlegend die mechanischen Belastungen, die auf Solarzellen einwirken können. So entwickelte er unter anderem ein Modell für die Berechnung des Eigenspannungszustandes einer Standardsolarzelle nach dem Einbrennen der Metallisierungspasten.

Matthias Pander
2010

Best Poster Award der 5th European Photovoltaic Solar Energy Conference PVSEC

»Comparison of carrier-lifetime measurement methods on mc-Sci blocks«

Marko Turek und Jan Lich
2010

Best Poster Award, E-MRS Spring Meeting

»Infrared birefringence imaging of residual stress and bulk defects in multicrystalline silicon«

Stephan Schönfelder