Brightlands Materials Center und Fraunhofer IMWS kooperieren

Das Fraunhofer IMWS und das Brightlands Materials Center arbeiten künftig zusammen, um thermoplastische Kunststoffe für den 3D-Druck zu optimieren.

mehr Info

Lösungen für optimierten Einsatz Seltener Erden

Fraunhofer legt Ergebnisse des Leitprojekts "Kritikalität Seltener Erden" für einen effizienteren Einsatz wertvoller Elemente vor.

mehr Info

Bauteile aus Organosandwich-Halbzeugen

Das Fraunhofer IMWS erarbeitet gemeinsam mit Projektpartnern Leichtbauteile mit integriertem thermoplastischen Wabenkern.

mehr Info

Talent School 2018: Hereinschnuppern in die Wissenschaft

In einem dreitägigen Workshop haben interessierte Jugendliche der 10. bis 13. Klasse die Möglichkeit, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern über die Schulter zu schauen und in die verschiedenen Forschungsbereiche des Instituts einzutauchen. Anmeldungen sind bis zum 30. September 2018 möglich.

mehr Info

Wärmer als gedacht: Sekundäroptik beim Wärmemanagement von Weißlicht-LEDs

Das Fraunhofer-Anwendungszentrum für Anorganische Leuchtstoffe hat über Infrarot-Thermografie einen Ansatz entwickelt, mit dem sich die Erwärmung von sekundären LED-Optiken bewerten lässt.

mehr Info

Fraunhofer CSP erarbeitet verbessertes Messsystem für Dünnschichtmodule

Das inline-taugliche Prüfverfahren soll beispielsweise für die Bewertung der spektralen und optischen Eigenschaften von Dünnschicht-Solarmodulen nutzbar sein.

mehr Info

Fraunhofer IMWS und OCP Group verstärken Zusammenarbeit

Grüner Wasserstoff und Grünes Ammoniak als nachhaltige Rohstoffe für die Düngemittelindustrie: Mit diesem Ziel werden das Fraunhofer IMWS in Halle (Saale) und die marokkanische OCP Group, der weltweit größte Exporteur von Phosphaten, künftig noch enger zusammenarbeiten.

mehr Info

Unsere Kompetenzfelder

 

Mikroelektronik

Wir analysieren die Eigenschaften von Bauteilen der Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik und steigern so die Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit beispielsweise von Computerchips und Sensoren.

 

Kunststoffe

Wir erschließen neue Potenziale für den Einsatz von Polymeren - etwa als Leichtbaumaterialien für die Auto- und Luftfahrtindustrie, in effizienten Reifen oder als Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen.

 

Oberflächen

Wie gut sind Materialien der Medizintechnik und Biotechnologie? Wie lassen sich kosmetische Pflegeprodukte verbessern? Was können Materialien aus Naturstoffen leisten? Wir finden es heraus.

 

Photovoltaik

Mit höchster Kompetenz verbessern wir Technologien von der Waferherstellung bis zur Modulfertigung und entwickeln neue Materialien, um Photovoltaik günstiger, effizienter und zuverlässiger zu machen.

 

Leuchtstoffe

Wir arbeiten an der modernsten Generation der Beleuchtungstechnik und verbessern Zuverlässigkeit, Effizienz und Farbstabilität von LEDs.

 

Wasserstoff

Mit Hilfe von materialdiagnostischen Verfahren analysieren und charakterisieren wir Komponenten, die bei der Wasserstofferzeugung und -speicherung  zum Einsatz kommen.

 

Optische Materialien und Technologien

Wir charakterisieren Glaskeramiken, Effektpigmente, optische Schichten für Lithographie und Lasertechnik und entwickeln Laserbearbeitungsprozesse.

Newsticker

 

4.9.2018

Kooperation mit Brightlands Materials Center

In einem deutsch-niederländischen Gemeinschaftsprojekt wollen Fraunhofer IMWS und Brightlands Materials Center die individuelle Fertigung mittels 3D-Druck mit den Eigenschaften der faserverstärkten thermoplastischen Kunststoffe optimieren.

 

3.9.2018

Lösungen für optimierten Einsatz Seltener Erden

Seltene Erden sind Bestandteil vieler Hightech-Produkte und gelten als wichtiger Rohstoff für die Industrie. Acht Fraunhofer-Institute haben in einem abgeschlossenen Gemeinschaftsprojekt neue Lösungen entwickelt, diese wertvollen Elemente effizienter einzusetzen.

 

24.8.2018

Leichtbautechnologie mit thermoplastischem Wabenkern

Am Fraunhofer IMWS werden gemeinsam mit der ThermHex Waben GmbH Leichtbauteile mit integriertem thermoplastischen Wabenkern im Hybridspritzgussverfahren entwickelt. Die neuartige Technologie zur Herstellung von Organosandwich-Hybrid-Bauteilen für Strukturanwendungen soll zur großserienfähigen Produktion für Leichtbauteile im Fahrzeug genutzt werden.

 

15.8.2018

Talent School 2018: Hereinschnuppern in die Wissenschaft

In einem dreitägigen Workshop haben interessierte Jugendliche der 10. bis 13. Klasse die Möglichkeit, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern über die Schulter zu schauen und in die verschiedenen Forschungsbereiche des Instituts einzutauchen. Anmeldungen sind bis zum 30. September 2018 möglich.

Die Standorte des Fraunhofer IMWS

Forschungsarbeit in Halle, Schkopau, Leuna und Soest