Fraunhofer IMWS unter innovativsten Unternehmen Deutschlands

Das Fraunhofer IMWS wurde in der Bestenliste des Wirtschaftsmagazins »Capital« ausgezeichnet.

mehr Info

Projektarbeit geht trotz COVID-19-Epidemie weiter

Frühzeitige Schutz- und Vorsorgemaßnahmen am Fraunhofer IMWS erlauben es bisher, die Projektarbeit mit Einschränkungen aufrechtzuerhalten.

mehr Info

Antifouling-Füllkörper aus dem 3D-Drucker

Mit elektrochemisch aktiven Polymerfüllkörpern, die in 3D-Druck-Verfahren hergestellt werden, wollen das Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS und die 3P Präzisions Plastic Produkte GmbH aus Staßfurt neue Lösungen für die Verfahrenstechnik, beispielsweise bei der Wasseraufbereitung, entwickeln.

mehr Info

Hierarchische Sandwichmaterialien

Gemeinsam mit der ThermHex Waben GmbH arbeitet das Fraunhofer IMWS an hierarchischen Sandwichstrukturen für den Leichtbau.

mehr Info

»Grüner« Wasserstoff im Großmaßstab

Wasserstoff gilt als Energieträger der Zukunft – zurecht, wenn er »grün« ist und mit Strom aus erneuerbaren Energien aus Wasser gewonnen wird. Mit der Elektrolysetest- und -versuchsplattform ELP am Chemiestandort Leuna setzen Sachsen-Anhalt und die Fraunhofer-Gesellschaft nun Maßstäbe.

mehr Info

Smarte Sensoren zur Erfassung von Materialdaten in der Kunststoffverarbeitung

Smarte Prüftechnik kann die Datenbasis von digitalen Werkstoff-Zwillingen bereichern und so erhebliche Vorteile für die Industrie 4.0 generieren. Den Nachweis will das Fraunhofer IMWS in einem gestarteten Gemeinschaftsprojekt am Beispiel einer digitalisierten Prozess- und Wertschöpfungskette in der Kunststoffverarbeitung erbringen.

mehr Info
 

Willkommen!

Das Fraunhofer IMWS trägt mit Expertise zur Mikrostruktur von Werkstoffen dazu bei, Materialeffizienz und Wirtschaftlichkeit zu steigern und Ressourcen zu schonen.

Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IMWS

Sie suchen F&E-Unterstützung für Ihr Unternehmen? Sie benötigen einen starken partner zur Umsetzung Ihrer Innovationsideen? Sie haben Fragen zur Zusammenarbeit? Kommen Sie gerne auf uns zu!

EU-geförderte Projekte

Das Fraunhofer IMWS ist Partner in zahlreichen Projekten, die mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert wurden.  

Unsere Kompetenzfelder

 

Elektronik

Wir analysieren die Eigenschaften von Bauteilen der Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik und steigern so die Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit beispielsweise von Computerchips und Sensoren.

 

Kunststoffe

Wir erschließen neue Potenziale für den Einsatz von Polymeren - etwa als Leichtbaumaterialien für die Auto- und Luftfahrtindustrie, in effizienten Reifen oder als Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen.

 

Medizin und Umwelt

Wie gut sind Materialien der Medizintechnik und Biotechnologie? Wie lassen sich kosmetische Pflegeprodukte verbessern? Was können Materialien aus Naturstoffen leisten? Wir finden es heraus.

 

Photovoltaik

Mit höchster Kompetenz verbessern wir Technologien von der Waferherstellung bis zur Modulfertigung und entwickeln neue Materialien, um Photovoltaik günstiger, effizienter und zuverlässiger zu machen.

 

Leuchtstoffe

Wir arbeiten an der modernsten Generation der Beleuchtungstechnik und verbessern Zuverlässigkeit, Effizienz und Farbstabilität von LEDs.

 

Chemische Umwandlung

Mit Hilfe von materialdiagnostischen Verfahren analysieren und charakterisieren wir Komponenten, die bei der Wasserstofferzeugung und -speicherung  zum Einsatz kommen.

 

Optische Materialien und Technologien

Wir charakterisieren Glaskeramiken, Effektpigmente, optische Schichten für Lithographie und Lasertechnik und entwickeln Laserbearbeitungsprozesse.

Newsticker

 

26.3.2020

Antifouling-Füllkörper aus dem 3D-Drucker

Mit elektrochemisch aktiven Polymerfüllkörpern, die in 3D-Druck-Verfahren hergestellt werden, wollen das Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS und die 3P Präzisions Plastic Produkte GmbH aus Staßfurt neue Lösungen für die Verfahrenstechnik, beispielsweise bei der Wasseraufbereitung, entwickeln.

 

24.3.2020

Kundeninformationen zu COVID-19

Die eingeleiteten Schutzmaßnahmen am Fraunhofer IMWS erlauben es bisher, die Projektarbeit mit Einschränkungen aufrechtzuerhalten. Hier gibt es Hinweise zur aktuellen Situation.

 

18.3.2020

Smarte Sensoren zur Erfassung von Materialdaten in der Kunststoffverarbeitung

Smarte Prüftechnik kann die Datenbasis von digitalen Werkstoff-Zwillingen bereichern. Den Nachweis dafür will das Fraunhofer IMWS in einem nun gestarteten Gemeinschaftsprojekt am Beispiel einer digitalisierten Prozess- und Wertschöpfungskette in der Kunststoffverarbeitung erbringen.

 

17.3.2020

Fraunhofer IMWS erfolgreich in »Capital«-Ranking

In der Bestenliste der innovativsten Unternehmen Deutschlands, die der Statistik-Dienstleister Statista und das Wirtschaftsmagazin »Capital« erstellt haben, sind das Fraunhofer IMWS und das Fraunhofer CSP vertreten.