Entwicklungsplattform ermöglicht maßgeschneiderte Thermoplaste

Mit einer virtuellen Entwicklungsplattform lassen sich die Rezeptur und Verarbeitung von Thermoplasten passgenau simulieren. Dies ermöglicht kundenorientierte und nachhaltige Bauteile.

mehr Info

Optimale mechanische Eigenschaften für den Leichtbau

Eine Formel zur Kristallisationssteuerung während des Spritzgussprozesses von Kunststoff soll die Eigenschaften von Leichtbauteilen verbessern.

mehr Info

Mehr Effizienz bei der Trinkwassergewinnung

Mithilfe der Umkehrosmose kann aus Salzwasser Trinkwasser gewonnen werden. Die dafür verwendeten Membranen sind anfällig für Biofouling und Schmutzablagerungen. Forscher des Fraunhofer IMWS arbeiten an effektiven Lösungen.

mehr Info

Die Ökonomik der Werkstoffe im Blick

Das neue Fraunhofer-Center für Ökonomik der Werkstoffe berät Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zu Fragen des effizienten Rohstoff- und Materialeinsatzes und nachhaltigen Wirtschaftens.

mehr Info

Neues Imprägnierungsverfahren für nachhaltige Verstärkungsfasern

Forscher des Fraunhofer IMWS arbeiten an einer Verbesserung des Imprägnierverfahrens für nachhaltige Verstärkungsfasern.

mehr Info

Damit autonomes Fahren sicher wird

Elektronik macht schon heute ein Drittel aller Bauteile im Auto aus. Ihre Bedeutung steigt - das Fraunhofer CAM sorgt für die nötige Zuverlässigkeit.

mehr Info

Leichtbau-Materialien für die Luftfahrt

Leichte, aber robuste Materialien sind im Flugzeug gefragt: Sie reduzieren das Gewicht und damit den Treibstoffverbrauch. Das Fraunhofer IMWS arbeitet daran mit.

mehr Info

Unsere Kompetenzfelder

 

Mikroelektronik

Wir analysieren die Eigenschaften von Bauteilen der Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik und steigern so die Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit beispielsweise von Computerchips und Sensoren.

 

Kunststoffe

Wir erschließen neue Potenziale für den Einsatz von Polymeren - etwa als Leichtbaumaterialien für die Auto- und Luftfahrtindustrie, in effizienten Reifen oder als Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen.

 

Oberflächen

Wie gut sind Materialien der Medizintechnik und Biotechnologie? Wie lassen sich kosmetische Pflegeprodukte verbessern? Was können Materialien aus Naturstoffen leisten? Wir finden es heraus.

 

Photovoltaik

Mit höchster Kompetenz verbessern wir Technologien von der Waferherstellung bis zur Modulfertigung und entwickeln neue Materialien, um Photovoltaik günstiger, effizienter und zuverlässiger zu machen.

 

Leuchtstoffe

Wir arbeiten an der modernsten Generation der Beleuchtungstechnik und verbessern Zuverlässigkeit, Effizienz und Farbstabilität von LEDs.

 

Wasserstoff

Mit Hilfe von materialdiagnostischen Verfahren analysieren und charakterisieren wir Komponenten, die bei der Wasserstofferzeugung und -speicherung  zum Einsatz kommen.

Themenseiten

In multimedialen Specials stellen wir einige unserer Projekte und Themen vor..

Newsticker

 

Thermoplastbauteile nach Maß

Wissenschaftler des Fraunhofer IMWS und des Fraunhofer IAP arbeiten in einem gemeinsamen Forschungsprojekt an einer virtuellen Entwicklungplattform, die die Verarbeitung von maßgeschneiderten Thermoplasten simulieren. Dies bietet kundenorientierte und nachhaltige Lösungen.

 

Kristallisationssteuerung zur Herstellung von Spritzgussteilen

Spritzgussteile aus Kunststoff können durch eine gezielte Kristallisationssteuerung während des Spritzgussprozesses optimale mechanische Eigenschaften erhalten. Daran arbeiten in einem Forschungsprojekt Wissenschaftler des Fraunhofer IMWS, der Otto-von-Guericke-Universität sowie der Martin-Luther-Universität.

 

Antimikrobielle Beschichtungen für innovative Membranspacer

Das Fraunhofer IMWS entwickelt verbesserte Polymermembranen, um den Vorgang der Umkehrosmose zur Trinkwassergewinnung noch effektiver zu machen.

 

2.8.2017

Fraunhofer CEM nimmt Arbeit auf

Welche Werkstoffe brauchen Wirtschaft und Gesellschaft heute und in Zukunft? Antworten darauf liefert das Fraunhofer-Center für Ökonomik der Werkstoffe CEM. Die neue Einrichtung in Halle wird zur Schnittstelle zwischen industriellen Herausforderungen und den Strategien der Werkstoffforschung.

Die Standorte des Fraunhofer IMWS

Forschungsarbeit in Halle, Schkopau, Leuna und Soest