Fraunhofer IMWS trauert um Prof. Andreas Heilmann

Das Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS trauert um Prof. Dr. Andreas Heilmann. Der Physiker, der im Alter von 60 Jahren nach längerer schwerer Krankheit verstorben ist, hat die Forschungseinrichtung in seiner mehr als 20-jährigen Tätigkeit entscheidend mitgeprägt, zuletzt als wissenschaftlicher Leiter des Geschäftsfelds »Biologische und Makromolekulare Materialien«.

© Fraunhofer IMWS
Prof. Andreas Heilmann hat sich große Verdienste um das Fraunhofer IMWS erworben.

Mit Andreas Heilmann verlieren wir einen hochgeschätzten Wissenschaftler, der das Institut mit seiner wissenschaftlichen Tätigkeit, seinem unermüdlichen Einsatz, seinen Impulsen für die strategische Weiterentwicklung und nicht zuletzt seiner Rolle als Führungskraft entscheidend geprägt hat.

Nach dem Physikstudium an der Technischen Universität im damaligen Karl-Marx-Stadt war Andreas Heilmann bis 1992 dort als wissenschaftlicher Assistent tätig. Er promovierte 1988 auf dem Gebiet der Experimentalphysik, 1993 erhielt er ein Habilitationsstipendium der DFG am Lehrstuhl Gasentladungs- und Ionenphysik am Institut für Physik der mittlerweile als TU Chemnitz-Zwickau firmierenden Hochschule. 1997 schloss er seine Habilitation ab. Vorausgegangen waren Forschungsaufenthalte an der University of Oulu/Finnland und Helsinki University of Technology (1990), an der RWTH Aachen (1996-1997) sowie an der Stanford University/USA (1994, 1995).

Seit 1997 war Andreas Heilmann für das Fraunhofer-Institut in Halle (Saale) tätig, zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der »Fachgruppe 5.1 Mikrosystemtechnik«. 1999 wurde er zum Leiter des damaligen Leistungsbereichs »Biologische und Biomedizinische Materialien und Implantate« ernannt. Seit Juni 2006 war er Honorarprofessor für das Fachgebiet Mikro- und Nanotechnologien der Hochschule Anhalt, 2009 wurde er Leiter des Geschäftsfelds »Biologische und Makromolekulare Materialen«, dessen wissenschaftlicher Leiter er zuletzt seit 2018 war. Sein wissenschaftlicher Werdegang hat mehr als 400 Publikationen und Abstracts in Büchern, Fachzeitschriften und Tagungsbänden, 13 Patente und 135 von ihm betreute Nachwuchsarbeiten hervorgebracht.

Ohne seinen herausragenden Einsatz wäre das Institut heute nicht das, was es ist. Insbesondere um die Entwicklung des Geschäftsfelds Biologische und Makromolekulare Materialien hat sich Andreas Heilmann mit seiner großen fachlichen Kompetenz, seinem beharrlichen Forscherdrang und seiner unermüdlich hohen Identifikation mit dem Auftrag des Instituts größte Verdienste erworben. Seiner Persönlichkeit und seinen Verdiensten werden wir ein besonderes Andenken erhalten. Unsere Gedanken und unser tief empfundenes Mitgefühl sind in diesen schweren Zeiten bei seiner Familie und seinen Angehörigen.

Wenn Sie mit einigen persönlichen Worten das Wirken von Andreas Heilmann würdigen wollen, können Sie gerne die Kommentarfunktion unten nutzen, die wir hier in Form eines digitalen Kondolenzbuches nutzen. Wir leiten die Beiträge an die Familie weiter.

Kommentare (17)

Bitte beachten Sie, dass Kommentare moderiert sind und erst nach Freischaltung sichtbar sind.

  • Andreas Kneist . vor 9 Tagen

    Es war ein großer Schock für mich vom Ableben von Prof. Dr. Heilmann zu erfahren. Neben den großartigen Verdiensten für das Fraunhofer IMWS, der Hochschule Anhalt und dem Wissenschaftsstandort Halle, hat er auch meinen persönlichen Werdegang stark geprägt. Meine Anstellung im Jahr 2006 als Praktikant, 2008 als Diplomand und danach als technischer Mitarbeiter am IMWS habe ich zu einem großen Teil Prof. Dr. Heilmann zu verdanken. Ohne sein Wirken wäre mein Lebensweg sicher ein anderer geworden und obwohl ich in den darauffolgenden Jahren nicht mehr Teil seiner Abteilung war, wurde ich immer zu den verschiedenen abteilungsinternen Veranstaltungen eingeladen, welche Dank seines persönlichen Engagements und Humors mir immer in guter Erinnerung bleiben werden. Für diesen persönlichen Einsatz und die großartige Menschlichkeit möchte ich Prof. Dr. Heilmann hiermit noch einmal recht herzlich danken. Den Angehörigen von Prof. Heilmann möchte ich mein aufrichtiges Beileid übermitteln. Andreas Kneist Informationssicherheitsbeauftragter Fraunhofer SIT

    Antwort
  • Claus Ascheron . vor 12 Tagen

    Die Nachricht vom Tod von Andreas Heilmann macht mich sehr betroffen. Ich war mit ihm befreundet und war der Springer-Editor seines erfolgreichen Buchs "Polymer Films with Embedded Metal Nanoparticles". Dieses Buch war in Fachkreisen sehr geschätzt und hat über die erfolgreichen gedruckten Verkäufe über 10 000 Downloads erfahren. Er hat lange Zeit gegen seine Erkrankung gekämpft. Es sah so aus, als ob er noch länger leben könnte. Ich hatte ihn im Juli nochmals besucht. Dabei ging es ihm relativ gut. Er hatte sogar noch eine Komödie geschrieben, die im Theater aufgeführt werden sollte. Er war gewissermaßen ein Bier-Sommelier, vielleicht der weltweit umfassendste Bierkenner, mit einer Sammlung von ca. 1000 Bieretiketten weltweit, Übersichten von Brauereien und dem Geschmack. Er wollte dies noch veröffentlichen. Ich hatte das letzte Mal mit ihm im Dezember telefoniert. Da sah es aber nicht so aus, als ob es ihm so schlecht ginge. Er sprach davon, im nächsten Jahr in den Vorruhestand zu treten. Umso mehr ärgere ich mich jetzt, dass ich ihn letztes Jahr nicht noch einmal besucht habe.

    Antwort
  • Prof. Dr. Franz Faupel . vor 12 Tagen

    The death of Prof. Dr. Andreas Heilmann makes me very sad. I knew Andreas since 1994, when we first met at the TU Chemnitz. I will always remember him as both, a very nice person and a very impressive colleague. He made pioneering contributions to nanoscience and technology, particularly in the field of optical and electrical properties of nanocomposites. This also includes early work on memristive switching. I had the privilege to meet him on occasion of his 60th birthday and to contribute to the festive colloquium. My deepest sympathy is with his family. Prof. Dr. Franz Faupel, Institute of Materials Science, Kiel University

    Antwort
  • Michael Nase . vor 15 Tagen

    Die Nachricht vom Tod Professor Heilmanns hat mich sehr betroffen gemacht. Ich kenne Andreas Heilmann seit fast 20 Jahren und möchte an dieser Stelle einfach nur Danke sagen. Danke für die Betreuung im Rahmen meines Industrie-Praktikums am Fraunhofer Institut in Halle, für die Unterstützung bei meiner ersten Studienarbeit und die erfolgreiche Zusammenarbeit später auf Projektebene. Ich werde mich immer an seinen unermüdlichen Einsatz und seine Baharrlichkeit beim Finden von Lösungen für technische Probleme erinnern. Ruhen Sie in Frieden. Mit herzlicher Anteilnahme, Michael Nase (Institut für angewandte Biopolymerforschung an der Hochschule Hof).

    Antwort
  • Rolf Noatzsch . vor 19 Tagen

    Mit tiefer Trauer haben wir vom Ableben von Prof. Dr. Andreas Heilmann erfahren. Wir kennen ihn seit über 15 Jahren und haben ihn bei der gemeinsamen Realisierung mehrerer Forschungsprojekte als kompetenten und professionellen Partner schätzen gelernt. Wir sagen Danke dafür. Er wird uns immer in Erinnerung bleiben. Wir übermitteln unsere aufrichtige Anteilnahme. Ewald Strogies und Rolf Noatzsch, Letex Wallhausen GmbH und S&N Innovations- und Textiltechnik GmbH in Wallhausen, Gunda Noatzsch und Mathias Noatzsch, Novum Membranes GmbH, Edersleben

    Antwort
  • Michael Wurmstich . vor 19 Tagen

    Ein überaus geschätzter Wissenschaftler und Mensch ist von uns gegangen. Die Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Andreas Heilmann war während fast zweier Jahrzehnte immer inspirierend und gleichzeitig verlässlich. Das kann ich für mich, aber auch für die anderen Mitarbeiter der Investitionsbank Sachsen-Anhalt, die mit ihm in den Bereichen Forschung und Entwicklung sowie Wissens- und Technologietransfer zusammengearbeitet haben, sagen. Ein wirklicher Partner, mit dem die Konkretisierung von Projektideen und die Ausarbeitung von Förderanträgen Freude machte, dem das Zusammenbringen von Wissenschaft und Wirtschaft eine Herzensangelegenheit war. Die Investitionsbank Sachsen-Anhalt und speziell der Bereich Innovation und Technologie trauert, behält sein Wirken aber in allerbester Erinnerung. Michael Wurmstich für die Investitionsbank Sachsen-Anhalt

    Antwort
  • Thomas Thurn-Albrecht . vor 21 Tagen

    Mit Bestürzung habe ich vom Tod unseres Kollegen Andreas Heilmann erfahren. Er war einer meiner ersten Kontakte am Fraunhofer-Institut und als ich 2003 nach Halle kam, gab er mir dort eine erste Institutsführung. Über die Jahre haben wir uns immer wieder in unterschiedlichen Zusammenhängen getroffen. Er wird mir in positiver Erinnerung bleiben. Mit herzlicher Anteilnahme, Thomas Thurn-Albrecht, Institut für Physik, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

    Antwort
  • Prof. Dr. Stephan Schilling . vor 23 Tagen

    Mit großer Betroffenheit haben wir vom Tod unseres langjährigen Kooperationspartners Prof. Andreas Heilmann erfahren. Prof. Heilmann hatte bereits kurz nach der Gründung unserer Fraunhofer-Projektgruppe vor 7 Jahren den Kontakt zu uns gesucht, um wissenschaftliche Ideen auszutauschen und gemeinsame Vorhaben zu diskutieren. Diese erste Begegnung prägte seitdem unseren Eindruck von ihm: stetes und unermüdliches Wirken bei der Ausgestaltung neuer Projekte, gepaart mit fachlicher Kompetenz und Tatkraft, Ideenreichtum und Weitsicht. Sein Engagement führte zu einer erfolgreichen Zusammenarbeit in zahlreichen gemeinsamen Projekten, zuletzt gemeinsam unter dem Dach des Leistungs- und Transferzentrums für Chemie- und Biosystemtechnik, dessen Aufbau Herr Prof. Heilmann maßgeblich geprägt hat. Wir danken ihm aber auch besonders für zahlreiche Hinweise und Anregungen in der Anfangszeit nach der Gründung des Fraunhofer IZI-MWT. Wir trauern um einen hochgeschätzten Wissenschaftler und Kollegen und sprechen den Hinterbliebenen unser tiefes Mitgefühl aus. Im Namen aller MitarbeiterInnen des Fraunhofer IZI-MWT, Prof. Dr. Stephan Schilling

    Antwort
  • Prof. Dr. Werner Zscheyge . vor 24 Tagen

    Die Nachricht vom Ableben meines Kollegen Professor Andreas Heilmann hat mich sehr betroffen gemacht. Ich denke zurück an circa 20 Jahre erfolgreicher Zusammenarbeit. Am Anfang waren es gemeinsam betreute Diplomarbeiten der Köthener Ingenieurstudenten. Mit der Gründung des Studienganges Biomedical Engineering reifte im Jahr 2005 der Entschluss zu einer gemeinsamen Vorlesung "Microsystems Technology". Es folgten Jahre des vertrauensvollen Zusammenarbeitens in der Lehre an der Hochschule Anhalt. Besonders schätzte ich seine fachliche Kompetenz aber auch seinen engagierten Umgang mit den Studierenden. Die zahlreichen interessanten Gespräche , die wir in den Vorlesungspausen führten, werde ich in guter Erinnerung behalten. Den Angehörigen von Prof. Heilmann möchte ich mein aufrichtiges Beileid übermitteln. Prof. Dr. Werner Zscheyge, Hochschule Anhalt

    Antwort
  • Pranali Raut . vor 25 Tagen

    It has been a great shock to learn about Prof. Dr. Heilmann's demise. He was a most kind, passionate, dedicated and yet down to earth person. He has been a great example of perfection in teaching. It is an honor to know him. I consider myself lucky to be one of his students. He had been very supportive and helpful throughout his curriculum. He will always be remembered as a role model for me. My heart goes out to his Family, Friends and Colleagues, I hope they find strength in this difficult time. May his soul rest in peace, he will always be missed. Sincerly, Ms. Pranali Raut

    Antwort
  • Georg Hillrichs . vor 26 Tagen

    Es ist traurig, dass Andreas Heilmann nicht mehr unter uns ist. Wir haben über fast 25 Jahre häufig zusammengearbeitet. Es begann mit gemeinsamen Vorlesungen, die wir an der Hochschule Merseburg gehalten haben. Beinahe bis heute betreuten wir zusammen Studierende und arbeiteten an Forschungsthemen. In den letzten Jahren konnten wir ein größeres BMBF-Projekt durchführen, das ohne ihn und seinen Enthusiasmus nie zustande gekommen wäre. Ich habe viele Treffen mit ihm, bei denen es nicht nur um unser Tagesgeschäft ging, in bester Erinnerung. Er hinterlässt eine große Lücke. Ich möchte Ihnen, seiner Familie und den ihm Nahestehenden mein herzliches Beileid aussprechen. Prof. Dr. Georg Hillrichs, Hochschule Merseburg

    Antwort
  • Arpita Desai . vor 26 Tagen

    I was student in Prof. Heilmann's course in Masters in Biomedical Engineering and then Master thesis student under him. It was such an honour to have him as supervisor. What an amazing professor, great guide and such a humble person he was, such a sad news to hear. Will always remember him. My sincere condolences to his family, friends and closed ones.

    Antwort
  • Prof. Dr. Thomas Groth . vor 27 Tagen

    Die Nachricht vom Ableben unseres geschätzten Kollegen Professor Andreas Heilmann hat uns sehr getroffen. Meine Arbeitsgruppe Biomedizinische Materialien und mich verbindet eine langjährige erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Andreas Heilmann. Wir haben gemeinsam erfolgreich Doktoranden und Masteranden betreut und bei der Begutachtung zahlreicher Masterarbeiten des Studienganges Biomedical Engineering eng zusammengearbeitet. Insbesondere auf dem Gebiet der biomedizinischen Materialien gab es mit ihm eine sehr erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit, die in gemeinsamen Veröffentlichungen in hochrangigen Zeitschriften dokumentiert ist. Seine hohe fachliche Kompetenz, seine Zuverlässigkeit und auch seine ehrliche, direkte Art, fachliche Sachverhalte zu diskutieren, haben wir immer sehr geschätzt. Auch bei gemeinsamen Kongressbesuchen haben wir nicht nur Fachliches besprochen, sondern auch ein freundschaftliches Verhältnis gepflegt. Wir verdanken ihm auch durch seine persönliche Initiative die Beteiligung am Leistungs- und Transferzentrum Chemie-und Biosystemtechnik, das ohne ihn nicht zustande gekommen wäre. Andreas Heilmann hat damit auch einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung unserer Arbeitsgruppe und dem erfolgreichen Abschluss von Graduierungsarbeiten geleistet, wofür wir ihm sehr dankbar sind. Wir werden Andreas Heilmann sehr vermissen und ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Vor allem seinen Angehörigen, aber auch seinen Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen vom Fraunhofer IMWS in Halle sprechen wir unser herzlichstes Beileid aus. Im Namen der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Abteilung Biomedizinische Materialien der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Prof. Dr. Thomas Groth

    Antwort
  • Rainer Redmann . vor 27 Tagen

    Mit großer Bestürzung habe ich vom Tod Prof. Heilmanns erfahren. Die FilmoTec GmbH und Prof. Heilmann als ein Verantwortlicher des Fraunhofer-Instituts für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS haben viele Jahre eng und erfolgreich zusammengearbeitet. Gerade waren wir dabei, die Teilnahme am Projekt "Gravomer" gemeinsam voranzubringen. Ich möchte vor allem der Familie, aber auch seinen engen Mitarbeitern, mein aufrichtiges Beileid übermitteln. Prof. Heilmann wird mir und einer ganzen Reihe von Mitarbeitern der FilmoTec GmbH in Erinnerung bleiben. Mit herzlicher Anteilnahme Rainer Redmann, ehemaliger GF FilmoTec

    Antwort
  • Georg Grötsch . vor 27 Tagen

    Ich habe Herrn Prof. Heilmann erst 2019 kennengelernt bei gemeinsamen Projekten der FilmoTec GmbH mit dem Fraunhofer-Institut in Halle. Ich habe ihn immer als sehr kompetenten und engagierten Partner erlebt, der für alle Beteiligten stets das Bestmögliche erreichen wollte. Trotz der nur kurzen Zeit unserer Bekanntschaft habe ich ihn sehr geschätzt. Als Trost für Sie, seine Familie, und alle, die ihn geschätzt und begleitet haben, möchte ich Ihnen nachfolgendes Wort von Franz von Assisi geben: Wer stirbt, erwacht zum ewigen Leben. Georg Grötsch, FILMOTEC GmbH, Bitterfeld-Wolfen

    Antwort
  • Kay Saalwächter . vor 27 Tagen

    Mit großer Bestürzung und Traurigkeit habe ich vom Ableben meines geschätzten Kollegen Andreas Heilmann erfahren, mit dem ich über viele Jahre in der Ausbildung unserer internationalen Masterstudenten zusammengearbeitet habe. Seine Energie, sein Engagement und seine Gelassenheit werden mir fehlen. Meine Gedanken sind mit Ihnen, seiner Familie und seinen Freunden, in der Hoffnung, dass Ihre Trauer bald einer liebevollen Erinnerung Raum geben kann. Kay Saalwächter, Institut für Physik, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

    Antwort
  • Karin Rauch . vor 27 Tagen

    Oft sind es Worte, aber viel öfter Taten, die einen Menschen unvergessen machen! Liebe Angehörige, wir sagen Danke an Prof. Heilmann für die höchst professionelle Zusammenarbeit im Rahmen unserer gemeinsamen Forschungsprojekte. Was bleibt, sind Erinnerungen an seine freundliche und offene Art und wenn es manchmal nur ein freundliches Zwinkern war, um einen gedanklichen Knoten zu entwirren. Unsere Anteilnahme gilt Ihnen. Mit traurigen Grüßen, Karin Rauch se ma Gesellschaft für Innovationen mbH, Coswig (Anh.)

    Antwort

Kommentieren Sie den Artikel